Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Das Billerbecker Kloster Gerleve ist in Turbulenzen

Die Gaststätte der Benediktinerabtei schreibt rote Zahlen

Freitag, 17. Januar 2020 - 14:00 Uhr

von Detlef Scherle

Billerbeck - Gerade im Winter strahlt dieser Ort Ruhe und Beschaulichkeit aus. Doch der Schein trügt: Das Billerbecker Kloster Gerleve ist derzeit in Turbulenzen. Die haben kürzlich zur Entpflichtung des Finanzverwalters, Cellerar genannt, und zur fristlosen Kündigung eines leitenden weltlichen Mitarbeiters geführt. Dahinter stehen rote Zahlen, die die Gaststätte schon seit einiger Zeit schreibt, und unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie die Schwierigkeiten überwunden werden können.

© Allgemeine Zeitung Coesfeld

Nicht die Klosterkirche ist in Schieflage geraten, sondern die Gaststätte auf dem Gelände. Abt Laurentius Schlieker (kleines Foto) will im April sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden