Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Die Wildbrücke über die A31 hat sich bewährt

Förster Christoph Beemelmans zieht positive Bilanz

Sonntag, 26. August 2018 - 12:00 Uhr

von Andrea Rentel

Schermbeck - Als die Wildbrücke über die Autobahn 31 vor fast sechs Jahren offiziell freigegeben wurde, habe es viele Zweifler gegeben, erinnert sich Christoph Beemelmans. Er ist Förster beim Regionalverband Ruhrgebiet (RVR) und für die Üfter Mark sowie die Wildbrücke zuständig. „Funktioniert das?“, sei damals gefragt worden. Doch die Brücke hat sich bewährt.

Foto: Regionalverband Ruhr

Die Wildbrückie, die in Schermbeck die A31 überspannt, ist im September 2012 freigegeben worden.

„Es gab nur wenige, die an die Grünbrücke geglaubt haben“, sagt Beemelmans. „Da wird das Leben stattfinden“, war der Förster bereits damals vom Gegenteil überzeugt. Er hat Recht behalten. „Wir wissen, dass es funktioniert“, stellt er fest. Und: „Die Zweifler sind widerlegt worden.“Seit den 1970er-J...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige