Regionales

Ein Konzept zur Telerettung durch Mobilfunk

Kreis erhält Fördergeld für Projekt mit 5G-Netz

Freitag, 20. Dezember 2019 - 17:56 Uhr

von Hans Georg Knapp

Kreis Borken - Passend zur Diskussion um die notärztliche Versorgung in Vreden und im Kreisgebiet hat der Kreis Borken den Zuschlag für die Förderung einer Konzeptentwicklung zur „5G-Telerettung“ erhalten. Dafür stelle das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur 90.000 Euro bereit, teilt die Kreisverwaltung mit.

© Kreis Borken

Über die Förderzusage aus Berlin freuen sich unter anderem Landrat Dr. Kai Zwicker (2. von links), Stephan Kruthoff als Leiter der Kreisleitstelle (rechts) und sein Stellvertreter Dirk Honermann (links).

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden