Regionales

Einseitige Lähmungen nach Impfung mit Astrazeneca?

Junge Frau aus dem Kreis Coesfeld berichtet von schweren Nebenwirkungen

Donnerstag, 15. April 2021 - 18:57 Uhr

von Viola ter Horst

Kreis Coesfeld - Im Kreis Coesfeld ist ein Fall mit schweren Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung mit dem Astrazeneca-Impfstoff bekannt geworden. Eine junge Frau berichtet, dass sie nach der Impfung im März eine Thrombose-Komplikation mit einem Schlaganfall erlitten habe.

© Robert Michael/dpa-Zentralbild/d

Die betroffene Münsterländerin hat nach eigener Darstellung auch Sprachstörungen erlitten. Zuvor waren aus dem Kreis Coesfeld in Verbindung mit Astrazeneca keine Fälle mit schweren Nebenwirkungen bekannt geworden.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden