Regionales

Einstige römische Marschlager im Flürener Wald sollen greifbar werden

Vier der Lager sind Teil des Unesco-Welterbes Niedergermanischer Limes

Mittwoch, 11. August 2021 - 17:17 Uhr

von Rita Meesters

Wesel - Wer den Heuweg im Wald bei Wesel-Flüren entlangläuft, muss schon genau hinsehen. Unebenheiten oder kleinere Hügel sind im Wald nichts Besonderes, dort schon – zumindest einige von ihnen: Am Wegesrand zeigt sich bisweilen ein kaum wahrnehmbarer Wall. Laut der Bodenkarte, die Archäologe Steve Bödecker vom LVR-Amt für Denkmalpflege in Bonn erstellt hat, ist dies der Rest eines der Marschlager, die nun als Teil des Niedergermanischen Limes zum Unesco-Welterbe erklärt worden sind.

© Markus Joosten/FUNKE Foto Services

Am Heuweg in Wesel-Flüren zeigt Barbara Rinn-Kupka vom Städtischen Museum Wesel, wo sich eines der römischen Marschlager einst befunden hat. Vier Lager im Wald am Flürener Weg sind nun Teil des Unesco-Welterbes Niedergermanischer Limes.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden