Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Emmericher Schule erhält IQ-Preis

Willibrord-Gymnasium als erste Schule überhaupt von „Mensa in Deutschland“ ausgezeichnet

Mittwoch, 11. April 2018 - 16:15 Uhr

von Marco Virgillito

Emmerich - „Die Sendung mit der Maus“ hat ihn bekommen, Günther Jauch, Ranga Yogeshwar, Dieter Nuhr, auch Dr. Eckart von Hirschhausen – nun darf sich das Emmericher Willibrord-Gymnasium als erste Schule überhaupt über den Deutschen IQ-Preis freuen, den der Verein „Mensa in Deutschland“ vergibt. Am Samstag bekommt es die Auszeichnung in Aachen verliehen – in der Kategorie „Hochbegabtenförderung“.

Foto: Klaus-Dieter Stade

Nils Wegner (von links), Cem Aker, Berno Kooj, Allegra Angenendt und Antonia Plenkers, die am Emmericher Willibrord-Gymnasium allesamt in der Hochbegabtenförderung sind, Koordinator Jörg Brinkmann und Schulleiterin Inge Hieret-McKay freuen sich über die Preisverleihung. Die ist am Samstag in Aachen.

Schulleiterin Inge Hieret-McKay, als Engländerin eher fürs Understatement bekannt, nennt den IQ-Preis „eine Krönung“. Ein Sonderlob gelte dem koordinierenden Lehrer Jörg Brinkmann: „Ohne ihn wäre das nicht möglich gewesen.“ Er habe vor zehn Jahren mit der Hochbegabtenförderung einen Kulturwandel ei...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige