Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Gebäude für die Nano-Forschung in Münster ist fertig

Ein 46-Millionen-Euro-Projekt

Dienstag, 15. Mai 2018 - 17:29 Uhr

von Karin Völker

Münster - Auf dem Gelände des Münsteraner Wissenschaftsparks, in Nachbarschaft zum Max-Planck-Institut und zum Nanotechnologie-Zentrum „Centech“, ist das neue „Center for Soft-Nano-Science“, kurz SoN, bezugsfertig. Es hat 46 Millionen Euro gekostet und wurde von Bund und Land finanziert.

Foto: Karin Völker

Die Professoren Bart Jan Ravoo (links) und Helmut Zacharias freuen sich, dass das Center for Soft-Nano-Science (SoN) nun bezugsfertig ist. Hier stehen sie vor den Reinraum-Labors, in denen Staub aus der Luft gefiltert wird, um hochpräzise Messungen zu ermöglichen.

Naturwissenschaftler neigen per se zu nüchterner Betrachtung. Doch wenn der Chemiker Bart Jan Ravoo und der Physiker Helmut Zacharias durch die Räume ihres neuen Arbeitsplatzes schreiten, spürt man ihre Begeisterung. Das SoN ein Flaggschiff zu nennen, ist nicht übertrieben. Denn erstens erinnert se...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige