Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Getreide- und Rapsanbau: Ernte durchwachsen, Preise mäßig

Bauernpräsident Johannes Röring zieht ein ernüchterndes Fazit

Donnerstag, 29. August 2019 - 17:39 Uhr

von Hans Georg Knapp

Kreis Borken - Johannes Röring, westfälischer Bauernpräsident aus Vreden, hat für die Ernte 2019 in Westfalen-Lippe ein durchwachsenes Fazit gezogen. Getreide- und Rapsernte seien stark geprägt von der Dürre und Hitze der vergangenen Monate, sagte der 60-Jährige bei der zentralen Ernte-Pressekonferenz des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) in Ascheberg (Kreis Coesfeld).

© WLV

Bauernpräsident Johannes Röring (4. v. re.), der Coesfelder Kreislandwirt Georg Silkenböhmer (4. v. li.), Michael Uckelmann (3. v. li.), Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Coesfeld, und Regina Selhorst (re.), Präsidentin des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbandes (WLLV), mit Uta und Dirk Schulze Pellengahr (2. und 3. v. re.), den Gastgebern der zentralen Ernte-Pressekonferenz für Westfalen-Lippe

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden