Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Gocher Bestattungshaus bietet Bestattungen per Ballon an

Aufstieg in den Niederlanden / In Deutschland nicht erlaubt

Dienstag, 7. November 2017 - 15:45 Uhr

von Niklas Preuten

Goch - Bei der Bestattung gehen einige Trauernde neue Wege: Die Nähe zu den Niederlanden macht es möglich. Dort werden unter anderem sogenannte „Ballonbestattungen“ angeboten. Die Asche des Verstorbenen steigt hier in einem Ballon aus Naturlatex in den Himmel und zerplatzt dort.

Auf dem letzten Weg tragen Angehörige die Ballons, deren Außenhaut aus Naturlatex ist und die mit Asche gefüllt sind.

Bei klarem Himmel sind die weißen Ballons fast eine halbe Stunde lang zu sehen. Die Angehörigen umarmen sich, weinen und schauen den Flugobjekten nach, bis sie nur noch Punkte am Horizont sind. Dann platzen die Ballons in 20 bis 25 Kilometern Höhe, und der Wind trägt die Asche in alle Himmelsrichtu...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige