Regionales

Grenzüberschreitende Polizeiarbeit soll fortgesetzt werden

Fünf Polizeibehörden unterzeichnen Übereinkommen in Ahaus

Donnerstag, 28. März 2019 - 17:59 Uhr

von Horst Andresen

Ahaus/Regionales - Es hat unter anderem die Entführung eines niederländischen Babys gestoppt, einen Menschenhändler und zwei Geldwäscher dingfest gemacht, grenzüberschreitende Fahndungen und Observationen unterstützt. Seit 2008 arbeitet das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) von Bad Bentheim aus höchst erfolgreich entlang der deutsch-niederländischen Grenze.

© Bundespolizeidirektion Hannover

Gestatten, wir ermitteln gemeinsam! Am 20-köpfigen Grenzüberschreitenden Polizeiteam, das sich aus 10 deutschen und 10 niederländischen Beamten zusammensetzt, sind 5 Polizeibehörden auf beiden Seiten der Grenze beteiligt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden