Regionales

Großbrand in Ahauser Schweinemastbetrieb hat eine technische Ursache

Der Betrieb habe alle Anforderungen erfüllt, heißt es beim Kreis Borken

Mittwoch, 4. Mai 2022 - 17:31 Uhr

von Stephan Rape

Ahaus/Kreis Borken - Eine Woche nach dem katastrophalen Großbrand bleibt die Polizei bei ihrer Einschätzung: Der Brand in dem Alstätter Schweinestall, bei dem rund 1700 Schweine verendet sind, hat eine technische Ursache. Zwei zusätzliche Brandsachverständige, die das Gebäude nach dem Brand unter die Lupe genommen hätten, seien zu demselben Schluss gekommen wie die Brandermittler der Polizei im Kreis Borken. Dies hat Thorsten Ohm von der Pressestelle der Polizei gegenüber der Münsterland Zeitung erklärt.

© Stephan Rape

Der zentral gelegene Stall auf dem Hof ist in der Nacht zum Mittwoch, 27. April, in Flammen aufgegangen. Das Gebäude hat allen Vorschriften des Brand- und Tierschutzes entsprochen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden