Regionales

Großbrand in Alstätte: Rund 2000 Schweine verendet

Tausende weitere Tiere konnten gerettet werden

Mittwoch, 27. April 2022 - 11:01 Uhr

von Hans Georg Knapp und dpa

Alstätte - Bei einem Brand in einem Ahauser Mastbetrieb sind rund 1700 Schweine ums Leben gekommen. Eine von mehreren Stallungen wurde komplett vernichtet. Das Hallendach des Stalls stürzte samt Fotovoltaik-Anlage ein, berichtete gestern die Kreispolizei Borken. Die Feuerwehr habe verhindern können, dass die Flammen auf weitere Hallen mit jeweils mehreren Tausend Tieren übergriffen.

© Stephan Rape

Als die Feuerwehr am Brandort eintrifft, brennt der betroffene Stall schon in voller Ausdehnung. Sie kann aber verhindern, dass die Flammen auf weitere Hallen mit jeweils mehreren Tausend Tieren übergreifen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden