Regionales

Hünxer Schafszüchter sauer auf Ministerin

Aus der Herde von Kurt Opriel ist wieder ein Tier gerissen worden

Dienstag, 12. November 2019 - 17:06 Uhr

von Helmut Scheffler

Hünxe - Kurt Opriel ist in der Region Schermbeck/Hünxe Halter eines traurigen Rekords: Mit sechs nachgewiesenen Wolfsrissen und einem wahrscheinlichen siebten hat der Hünxer Schafzüchter seit dem ersten Wolfsriss am 23. September 2018 beim morgendlichen Besuch auf der Wiese die meisten toten Schafe gefunden.

© Helmut Scheffler

Die Wolfsberater Niels Ribbrock (rechts) und Nikolai Eversmann untersuchen in Hünxe das getötete Schaf.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden