Regionales

In Legden soll eine gelbe Telefonzelle Denkmal werden

Gemeinde will dauerhaft an eine „historische“ Kommunikationsform erinnern

Freitag, 2. März 2018 - 18:10 Uhr

von Ronny von Wangenheim und Christian Bödding

Legden - Bis vor wenigen Monaten konnte man in Asbecks Telefonzelle noch telefonieren. Aus dem Häuschen neben der Stiftskirche hat die Telekom inzwischen das Telefon ausgebaut; eine Kette verhindert den Zutritt. Wenn es nach der Gemeinde Legden geht, soll das „Fernsprechhäuschen FE78“ aber nicht verschwinden, sondern in die Denkmalliste aufgenommen werden.

© mag

Telefonieren kann man hier derzeit nicht mehr – den Zugang zur Telefonzelle neben der Stiftskirche in Asbeck versperrt eine Kette. Das Fernsprechhäuschen soll deshalb aber nicht überflüssig werden. Foto: Markus Gehring

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden