Regionales

In den Südlohner Wäldern werden 25.000 Bäume gepflanzt

Wälder werden nach Sturm „Friederike“ für die Zukunft gerüstet

Freitag, 18. Januar 2019 - 17:51 Uhr

von Stephan Teine

Südlohn - Ein Jahr nach dem Sturm „Friederike“ rüstet Revierförsterin Andrea Balke die Südlohner Wälder für die Zukunft. Dort werden derzeit rund 25000 Bäume gepflanzt. Langfristiges Ziel ist ein heterogener Laub- und Nadelwald.

© Stephan Teine

Andrea Balke, als Försterin für Südlohn, Gescher und Velen zuständig, mit einer der 420 Rotbuchen, die derzeit im Oedinger Gemeindeforst angepflanzt werden. Insgesamt bekommen die Waldgebiete rund um Südlohn und Oeding etwa 25000 neue Bäume.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden