Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

„Jobcenter“ im Münsterland ziehen für 2017 mehr als positive Bilanz

Ein gutes Jahr für den Arbeitsmarkt

Freitag, 25. Mai 2018 - 14:30 Uhr

von Hans Georg Knapp

Regionales - Die fünf „Jobcenter“ des Münsterlandes nennen 2017 ein „erfolgreiches Jahr“. Wie sie in einer Pressemitteilung der Regionalmanagementorganisation „Münsterland e. V.“ berichten, sank die regionale Arbeitslosenquote im Bereich Grundsicherung für Arbeitssuchende im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte auf durchschnittlich 2,8 Prozent; zum Jahresende habe sie sogar einen historischen Tiefstand erreicht.

Foto: Münsterland e. V.

Die Spitzen der hiesigen „Jobcenter“ freuen sich über ihre erfolgreiche Arbeit (von links): Ralf Bierstedt (Münster), Julia Roesler (Regionalagentur Münsterland), Karin Ostendorff (Kreis Borken), Thomas Bleiker (Kreis Coesfeld), Susanne Lökes (Kreis Borken), Thomas Ostholthoff (Kreis Steinfurt) und Dr. Ansgar Seidel (Kreis Warendorf) Foto: Münsterland e. V.

Nach Angaben der „Jobcenter“ waren 2017 im Jahresschnitt und münsterlandweit rund 26.000 Menschen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) als langzeitarbeitslos gemeldet. Damit schneide das Münsterland landesweit sehr gut ab, heißt es aus Greven.Thomas Ostholthoff, Vorstandsvorsitzender des „Job...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige