Regionales

Känguru-Waise verlässt bald den Rucksack

Alinga ist groß genug für die Freianlage in Münsters Zoo

Mittwoch, 16. August 2017 - 14:00 Uhr

von Helmut Etzkorn

Münster - Seit knapp drei Monaten zieht Zoopfleger Ralf Nacke das Känguru-Waise Alinga in einem künstlichen Beutel auf. Alinga macht inzwischen schon große Sprünge und der Tag rückt näher, wo es seine „Kinderstube“ im Rucksack des Zoopflegers endgültig verlassen muss.

© Helmut Etzkorn

Selfie mit Känguru-Waise Alinga: Tierpfleger Ralf Nacke und der hüpfende Nachwuchs sind bei den Kängurutreffs im Allwetterzoo Münster ein Besucher-Magnet.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden