Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Kanäle vor dem Kollaps

Kritik am „gegenwärtigen Verfall“ der Wasserstraßen

Freitag, 6. September 2019 - 17:48 Uhr

von Rolf Schraa

Regionales - Marode Kanäle, Poller und Schleusen, Personalmangel in den Schifffahrtsverwaltungen: Die nordrhein-westfälische Industrie fordert mit ungewöhnlich scharfen Tönen mehr Tempo beim Ausbau der Wasserstraßen im Land. Der „gegenwärtige Verfall“ bringe ein „nicht mehr kalkulierbares Risiko für den Industriestandort NRW“, sagte der Sprecher des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Gerd Deimel.

© Roland Weihrauch/dpa

Ein Lastschiff fährt bei Voerde in die Schleuse Friedrichsfeld. Sie staut den Wesel-Datteln-Kanal kurz vor der Rheinmündung. Wegen brüchiger Poller an den Schleusenwänden kommt es vor den Kanalschleusen zu langen Wartezeiten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden