Regionales

Klever Großprozess wegen Betruges durch überteuerte Schlüsseldienste

Ermittlungen in 1009 Fällen / Klever Paar wehrt sich mit Erfolg in Zivilprozess

Dienstag, 9. Januar 2018 - 17:40 Uhr

von Astrid Hoyer-Holderberg

Kleve - Kurz vor Weihnachten kam die gute Nachricht vom Anwalt: vor Gericht gewonnen. Den Wucherpreis von 773,98 Euro für das Öffnen einer unverschlossenen, zugefallenen Tür fordert ein Klever Rentnerpaar nun vom Schlüsseldienst zurück. Es gehört zu den Geschädigten aus 1009 Fällen, die zu Opfern mutmaßlicher Schlüsseldienstbetrüger geworden sein sollen.

© dpa

Wer den Schlüsseldienst ruft – zumal an einem Feiertag – ist in einer Notlage. Ob die in mehr als 1000 Fällen betrügerisch ausgenutzt worden ist, soll von der kommenden Woche an ein Prozess vor der Wirtschaftsstrafkammer in Kleve klären. Die beiden Angeklagten sitzen seit Monaten in Untersuchungshaft.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden