Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Konzept zur Psychosozialen Unterstützung im Kreis Borken vorgestellt

PSU-Teams sollen Feuerwehrleuten helfen, belastende Eindrücke zu verarbeiten

Dienstag, 14. Mai 2019 - 14:00 Uhr

von Herbert Sekulla

Kreis Borken - Die Feuerwehren im Kreis Borken haben eine neue Struktur entwickelt, nach der Teams für Psychosoziale Unterstützung (PSU) Feuerwehrleuten helfen, belastende Eindrucke zu verarbeiten. Dazu wird der Kreis dreigeteilt. Am Montagabend wurde das neue PSU-Konzept in der Feuer- und Rettungswache Borken vorgestellt.

Foto: Herbert Sekulla

Nach der Vorstellung des Konzepts in Borken übergibt Kreisordnungsdezernentin Dr. Elisabeth Schwenzow (Zweite von rechts) Kreisbrandmeister Johannes Thesing (Sechster von links) und seinen Kameraden die neuen Einsatzwesten für die PSU-Teams.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden