Regionales

Kreisumlage steigt um 0,8 Prozentpunkte

Im Kreistag haben Landrat Dr. Kai Zwicker und Kreiskämmerer Wilfried Kersting den Borkener Kreishaushalt 2020 im Entwurf vorgelegt

Donnerstag, 12. Dezember 2019 - 17:47 Uhr

von Hans Georg Knapp

Kreis Borken - Die Menschen im Kreis Borken könnten stolz sein „auf unsere Heimat“ – so stellte Landrat Dr. Kai Zwicker Donnerstagabend im Kreistag fest. Bei der Einbringung des Kreishaushaltes 2020 betonte er aber auch: „Das Gute Leben“ – neuer Slogan fürs Münsterland – „heißt nicht, das Gute zu genießen und zufrieden die Hände in den Schoß zu legen“. Es sei vielmehr die „Botschaft an alle, unsere Heimat mitzugestalten“.

© LWL

Das LWL-Landeshaus in Münster. Der Hebesatz der Landschaftsumlage, die der Kreis Borken 2020 an den LWL überweisen muss, bleibt vermutlich unverändert bei 15,15 Prozent. Weil sich die Umlagegrundlagen des Kreises verbessert haben, erhöht sich seine Zahllast aber wohl um 5,1 Millionen Euro.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden