Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Kreisweite Sterilisation für Katzen?

Registrierungs-, Kastrations- und Kennzeichnungspflicht beantragt

Montag, 11. Juni 2018 - 17:38 Uhr

von Hans Georg Knapp

Die Kreistagsfraktion der Grünen hat beantragt, für frei laufende Katzen im Kreisgebiet eine Registrierungs-, Kastrations- und Kennzeichnungspflicht einzuführen. Darüber berät der Kreisordnungsausschuss am Mittwoch.

Foto: dpa

Streunende Katzen sind ein gewohnter Anblick. Doch die Tierheime seien an ihrer Leistungsgrenze angelangt, warnt Jens Steiner, stellvertretender Sprecher der Grünen im Kreistag Borken und Vorsitzender des Kreisordnungsausschusses. Foto: dpa

Laut dem Deutschen Tierschutzbund gibt es bundesweit etwa zwei Millionen frei lebende Katzen – und Hunderttausende in Nordrhein-Westfalen. Die Befürchtung: Es werden immer mehr, falls die Behörden nichts dagegen unternehmen. Vor zehn Jahren hat es Paderborn in Ostwestfalen vorgemacht: Dortige Katze...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige