Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Männer rufen bei Taxifahrt rechtsradikale Parolen und flüchten

Taxi-Unternehmer: Hemmschwelle sinkt seit Jahren

Montag, 7. Oktober 2019 - 18:11 Uhr

von Stephan Teine

Ahaus/Vreden - Eine Gruppe junger Männer will nach durchzechter Nacht mit dem Taxi von Ahaus-Ottenstein nach Vreden-Lünten fahren. Unterwegs beleidigen sie den Taxifahrer, rufen im Taxi laut „Sieg Heil“ und ausländerfeindliche Parolen. Schließlich lassen sie den Fahrer anhalten und flüchten – ohne zu bezahlen.

© Stephan Teine

Der Ahauser Taxiunternehmer Stefan Bratz will sich Beleidigungen, Betrug und Vandalismus von Fahrgästen nicht mehr gefallen lassen. Die jungen Männer, die seinen Fahrer rassistisch beleidigt haben, hat er angezeigt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden