Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Mann fährt in Münster in Gruppe und tötet zwei Menschen

Tote und Verletzte bei Zwischenfall

Samstag, 7. April 2018 - 21:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

Münster (dpa) - Ein Mann ist am Samstag in Münster mit einem Kleintransporter in eine Gruppe von Menschen gerast und hat zwei von ihnen getötet. Anschließend erschoss er sich nach Polizeiangaben in dem Wagen selbst. Bei dem Amokfahrer handelt es sich nach ersten Ermittlungen um einen 48 Jahre alten Deutschen. Einen terroristischen Hintergrund schloss die Polizei vorerst aus. Nach dpa-Informationen handelte es sich möglicherweise um einen psychisch labilen Einzeltäter.

Foto: Friso Gentsch/dpa

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen in der Innenstadt. In Münster sind am Samstag mehrere Menschen gestorben, als ein Auto in eine Menschenmenge fuhr.

Der Mann sei nach ersten Erkenntnissen ein deutscher Staatsbürger, sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) am Samstagabend in Münster. „Es spricht im Moment nichts dafür, dass es einen islamistischen Hintergrund gibt.“ Das Bundesinnenministerium hatte zunächst von vier Tot...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige