Regionales

Mehr Artenvielfalt auf Kirchengrund

Das Bistum Münster startetein Pilotprojekt, um für mehr Biodiversität auf den Äckern zu sorgen

Sonntag, 15. November 2020 - 17:30 Uhr

von Josef Barnekamp

KREIS BORKEN - Rund fünf Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche in Deutschland gehört der Kirche. Im Kreis Borken sind es immerhin mit rund 2300 Hektar gut zweieinhalb Prozent des Acker- und Weidelandes, das im Besitz der Kirchengemeinden ist.

© Colourbox

Blühstreifen können eine von vielen Maßnahmen und Möglichkeiten sein, um biologische Vielfalt zu fördern.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden