Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Noch ist der Katzenschutz „ohne Krallen“

Die neue Verordnung des Kreises ist Tierschützern zufolge „noch nicht in den Köpfen der Leute“

Freitag, 23. August 2019 - 18:01 Uhr

von Horst Andresen

Kreis Borken - Nach Einschätzung von Tierschützern greift die neue Kastrationspflicht für Katzen im Kreis Borken noch nicht. „Es herrscht Land unter“, sagt Sabine Landsmann, Sprecherin des Netzwerkes Katzenschutz im Kreis Borken. Und Julia Rehermann, Chefin des Ahauser Tierheims, bestätigt: „Das Problem ist noch nicht in den Köpfen der Leute.“

© Galyna Andrushko/Colourbox.com

Auf der Lauer: Katzen sind schön anzusehen, aber durch unkontrollierte Vermehrung zum Problem geworden. FOTO: Colourbox.COM

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden