Regionales

Ökumenische „Woche für das Leben“ befasst sich mit dem Thema Suizid

Beratungsangebote der Kirchen für Betroffene und Angehörige

Freitag, 3. Mai 2019 - 17:42 Uhr

von Hans Georg Knapp

Münster - Am Samstag startet die ökumenische „Woche für das Leben“. Sie trägt den Titel „Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern“. – und soll auf die Beratungsangebote beider Kirchen für suizidgefährdete Menschen und deren Angehörige hinweisen.

© Bischöfliche Pressestelle

Diplom-Psychologin Andrea Stachon-Groth leitet die Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster. Mit Blick auf die Suizidprävention ermutigt sie dazu, sich rechtzeitig Unterstützung zu holen. FOTO: Bischöfliche Pressestelle/Anke Lucht

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden