Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Regionalkonferenz zur „Marke Münsterland“ im Kreishaus

Einrichtungen und Behörden aus der Region sind zur Mitarbeit eingeladen

Freitag, 7. September 2018 - 16:29 Uhr

von Hans Georg Knapp

Kreis Borken - Für Dienstag, 11. September 2018, lädt der Kreis Borken zu einer Regionalkonferenz ein, bei der die ersten drei Projekte der „Marke Münsterland“ vorgestellt werden sollen. Schauplatz ist ab 16 Uhr der Große Sitzungssaal des Borkener Kreishauses. Adressaten sind „interessierte Vertreter der gesellschaftlichen Institutionen, Einrichtungen und Behörden aus dem Westmünsterland“.

Nach Auffassung der Marketing-Experten zeichnen sich Münsterländer durch Entspanntheit und Kultiviertheit aus, Reflexion, Gemeinschaftlichkeit, Tatkraft, Naturverbundenheit – kurz: durch Souveränität. Dieses Spannungsfeld soll Emotionen wecken.

Sie sollen sich nicht nur über die drei Projekte informieren, sondern auch über Rolle und Bedeutung der „Marke Münsterland“ austauschen können.Ziel des 2016 gestarteten Prozesses sei es, die regionale Identität des Münsterlandes zu definieren und erlebbar zu machen, schreibt die Kreisverwaltung. Im...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige