Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Restauratorin begutachtet Schäden am Triumphportal des Schlosses Ahaus

Barockes Bauwerk und weitere Teile des Schlosses sollen saniert werden

Montag, 27. April 2020 - 18:06 Uhr

von Hans Georg Knapp

Ahaus - „Tock, tock“ erklingt es – mal hell, mal ganz dunkel. Ersteres zeigt Katja Harmeling untrüglich, dass mit dem Baumberger Sandstein etwas nicht stimmt. An der Westseite des Ahauser Schlosses klopft die Stadtlohner Diplom-Restauratorin mit einem Eisen stellenweise das Triumphportal ab. „Hohlstellen klingen ganz anders“, erklärt die 39-Jährige. „Da ist der Klang hell.“

© Christian Bödding

Diplom-Restauratorin Katja Harmeling nimmt am Triumphportal des Ahauser Schlosses die Schäden auf. Die händische Kartierung wird später mithilfe eines speziellen Computerprogramms digitalisiert.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden