Regionales

Rinderseuche in Vreden: 130 Kühe müssen getötet werden

Herpesvirus BHV-1 auf Milchbetrieb nachgewiesen - Kreisveterinäre ordnen sofortige Räumung an

Dienstag, 9. Februar 2021 - 18:08 Uhr

von Hans Georg Knapp

Vredenv- In einem Milchviehbestand in Vreden ist die Rinderseuche Bovine Herpesvirus (BHV-1) nachgewiesen worden. Wie Dr. Manfred Ulrich, Chefveterinär des Kreises Borken, mitteilt, wurde der überwiegende Teil der rund 130 Kühe geschlachtet. Einige wenige Tiere mussten eingeschläfert werden.

© Jens Büttner/dpa

Für Rinder ist BHV-1, das durch das Bovine Herpesvirus ausgelöst wird, hochansteckend und deshalb anzeigepflichtig.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden