Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Schwere Vorwürfe gegen palästinensische Tanzgruppe

„Al Carmel“ ist wiederholt in Münster aufgetreten – und zuletzt in die Nähe von Terroristen geraten

Montag, 16. Oktober 2017 - 11:27 Uhr

von Martin Kalitschke

Münster - Die palästinensische Tanzgruppe „Al Carmel“ ist in Münster ein gern gesehener Gast. Ihre Folkloretänze hat sie nicht nur im Historischen Rathaus und beim „Internationalen Sommerfest“ vor dem Schloss präsentiert, sondern – erst vor wenigen Tagen – auch beim „Interkulturellen Fest“ des Integrationsrates. Doch sie ist zuletzt in die Nähe von Terroristen geraten.

Foto: Oliver Werner

Auf diesem Foto posiert die Tanzgruppe mit Leila Khaled (sitzend, mit Schal). Die ist führendes Mitglied der Terrororganisation Volksfront zur Befreiung Palästinas, PFLP.

Die jungen Leute, die in der Gruppe tanzten, verkörperten die „Verbundenheit und Liebe zu ihrer Heimat“, heißt es auf ihrer Homepage. Dabei ist „Al Carmel“ zuletzt in die Nähe von Extremisten und Terroristen geraten. Auf einem Foto, das die Gruppe auf ihrer Facebook-Seite gepostet hat, posiert sie ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige