Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Seltener Greifvogel wird derzeit in Rees tiefgekühlt

Der Gleitaar, der in Kalkar gefunden worden ist, gilt als biologische Sensation.

Dienstag, 16. April 2019 - 17:56 Uhr

von Sebastian Latzel

Rees/Kalkar - Dieser Fall erregt Aufsehen. In Niedermörmter, Rees direkt gegenüber, hat ein Landwirt auf seinem Acker einen toten Greifvogel entdeckt. Da der Bauer auch Jäger ist und sich in der Tierwelt gut auskennt, stutzte er. Denn mit diesem Vogel konnte er nichts anfangen. Also nahm er sich ein Vogelbestimmungsbuch und fand darin tatsächlich ein Bild des Tieres, das bei ihm auf dem Acker lag. Demnach war es ein Gleitaar. Und da der Landwirt auch las, dass dieser Vogel sehr selten sei, informierte er umgehend das Naturschutzzentrum (NZ) in Rees-Bienen.

Foto: Sudmann

Ein Gleitaar im Flug. Er gehört zur Familie der Habichtartigen. Markant sind die Flügelspitzen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden