Regionales

Stadt Borken unterstützt Gastwirte

Die Verwaltung stellt zunächst 40.000 Euro bereit

Freitag, 15. Mai 2020 - 15:23 Uhr

von Peter Berger

Borken - Mit zunächst 40.000 Euro will die Stadt Borken Gastronomie-Betriebe unterstützen, die durch den Corona-Lockdown in finanziellen Schwierigkeiten stecken - zusätzlich zur Ersthilfe des Landes. Je nach Betriebsgröße sollen die Beträge gestaffelt ausgeschüttet werden. Geplant sind zwischen 1000 und 3000 Euro pro Antragsteller. Das Geld stammt aus dem Solidaritätsfonds, den die Stadt im April aufgelegt hat.

© Markus Schönherr

Die Gastronomie ist wieder geöffnet. Wegen der Zwangspause stecken viele Betreiber nun aber in finanziellen Schwierigkeiten. Nach der Soforthilfe durch Land und Bund will die Stadt ebenfalls Geld ausschütten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden