Regionales

THW arbeitet an Fährvertrag

Klever Bürgermeisterin rechnet dem Schänzer Konzept gute Chancen aus

Mittwoch, 25. Oktober 2017 - 11:59 Uhr

von Astrid Hoyer-Holderberg

Kleve-Schenkenschanz - Eine Fähre hatte Kleves kleinsten Stadtteil Schenkenschanz mit der Düffelward auf Klever „Festland“ verbunden. Doch der Fährbetrieb für die Bewohner und Besucher des 100-Seelen-Dorfs wurde dem Stadtrat zu teuer; 2016 wurde die Verbindung eingestellt. Es gab Überlegungen, eine Fähre bei Hochwasser einzusetzen. Was daraus geworden ist, kam jetzt im Klever Rat zur Sprache.

© A. Hoyer-Holderberg

Im Schnenkenschanz kommt man nur bis ans Ufer, nicht rüber nach Düffelward. Im Bild: Ute Maaßen und Marita Janssen-Arntz vom Heimatverein.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden