Regionales

Taiwan als Studienalternative zu China

Fabian Mönsters (22) aus Stadtlohn studiert in Taipeh Chinesisch

Mittwoch, 29. Juni 2022 - 17:56 Uhr

von Stefan Grothues

Stadtlohn/Taipeh - „Ni hao“ statt „Hallo“ – so begrüßt Fabian Mönsters seit knapp vier Monaten seine Mitstudenten. Der 22-jährige Stadtlohner lernt Chinesisch in Taiwan, fast 10.000 Kilometer entfernt von Stadtlohn. Der Inselstaat, der von kaum einem anderen Land in der Welt anerkannt wird, lebt unter der ständigen Bedrohung durch die Volksrepublik China. Erst vor Kurzem sind wieder einmal chinesische Flugzeuge in den taiwanesischen Verteidigungsluftraum eingedrungen.

© Privat

Fabian Mönsters vor der Skyline Taipehs, der Hauptstadt Taiwans. Rechts hinter ihm ragt der 508 Meter hohe Wolkenkratzer Taipeh 101 in die Höhe.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden