Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Uneinsichtiger Einbrecher muss ins Gefängnis

30-Jähriger aus Gelsenkirchen wegen Einbruchs verurteilt

Mittwoch, 6. Dezember 2017 - 17:01 Uhr

von Hans Georg Knapp

Südlohn - Das Amtsgericht Borken hat einen 30-Jährigen aus Gelsenkirchen wegen Einbruchs zu eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Damit ging es über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus. Deren Vertreterin hatte auf eine eineinhalbjährige Bewährungsstrafe plädiert.

Foto: Sven Betz

In dem Prozess ging es um den Einbruch in ein Oedinger Wohnhaus. Dort hatten die Täter Anfang März neben 1600 Euro Bargeld Ringe, Armbänder, Uhren, Anhänger, Perlenketten und vieles mehr erbeutet. Gesamtwert: weit über 20.000 Euro. Nachbarinnen fielen in der Siedlung zwei Männer und deren Auto auf....

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige