Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Unterschlagung in Gronau: Schaden größer als vermutet

Rechnungsprüfungsamt soll Vorgang in den Städtischen Bädern unter die Lupe nehmen

Dienstag, 24. Oktober 2017 - 11:40 Uhr

von Klaus Wiedau

Gronau - Die Unterschlagungen bei den städtischen Bädern in Gronau sollen abermals auf den Prüfstand. Nachdem die gerichtlichen Verfahren gegen drei ehemalige Angestellte der Stadtwerke Gronau abgeschlossen sind, gibt es inzwischen neue Erkenntnisse. Offenbar ist der Schaden deutlich höher als bisher angenommen.

Foto: Zimmermann/Schrie

Im Bäderbereich der Stadtwerke Gronau ist noch viel mehr Bargeld „versenkt“ worden, als bisher bekannt gewesen ist.

Der Stadtrat hat in nicht öffentlicher Sitzung entschieden, dass das städtische Rechnungsprüfungsamt den gesamten Vorgang unter die Lupe nehmen soll. Dafür hatten sich zuvor auch Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der Stadtwerke GmbH ausgesprochen.„Wir befürworten die Klärung aller erforder...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige