Regionales

Vredener Bürger setzen sich gegen den Rat durch

Bürgerentscheid zum „Schulcampus 202x“ setzt einen Ratsbeschluss außer Kraft

Montag, 27. Mai 2019 - 13:55 Uhr

von Victoria Thünte

Vreden - Bei einem Bürgerentscheid zu Vredens Schulcampus hat sich die örtliche Bürgerinitiative (BI) „Widukind-Campus“ durchgesetzt. Am Tag der Europawahl stimmten 63 Prozent der Wahlberechtigten mit Ja. Das bedeutet, dass der Ratsbeschluss aufgehoben wird, Vredens Schulstraße und Widukindstadion erhalten bleiben und dass die Stadt auf den Bau einer großen Mehrfachhalle zwischen den Schulen verzichten muss.

© Victoria Thünte

Als das Endergebnis feststeht, geben sich Vredens Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch (Zweiter von links) sowie Dr. Werner Ihling (von links), Alexander Demes und Christel Schroer von der Bürgerinitiative die Hand. Die favorisierte Variante der Verwaltung einschließlich Campus zwischen den Schulen, Sportanlagen für den Schulsport, Verlegung des Busbahnhofs und großer Mehrfachsporthalle hätte 23 Millionen Euro gekostet.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden