Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Vredener Chirurg führt 80 Operationen in Uganda und Eritrea aus

Dr. Arnulf Lehmköster war mit der Hilfsorganisation Interplast unterwegs

Dienstag, 21. Mai 2019 - 16:35 Uhr

von Hans Georg Knapp

Vreden/Kamuli/Asmara - Den Klimawandel spürt nicht nur Europa. Auch im ugandischen Operationssaal sei die Hitze groß gewesen, berichtet Dr. Arnulf Lehmköster, Chefarzt a. D. und Spezialist für Plastische Chirurgie im Ruhestand. Der Vredener fügt hinzu: „Unsere Partner in Uganda sehen die steigenden Temperaturen als Folge des Klimawandels.“ Das Kamuli-Mission-Hospital im Osten Ugandas hat der frühere Bocholter nun bereits zum fünften Mal besucht. Er spricht von einem „herzlichen Wiedersehen mit vielen alten Bekannten“.

© privat

Dr. Arnulf Lehmköster (Mitte), Spezialist für Plastische Chirurgie, und OP-Pfleger Wolfgang Bertelmann (hinten links) mit einheimischen Kollegen bei einer Operation in der eritreischen Hauptstadt Asmara

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden