Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Windrad in Büderich soll für Seeadler stoppen

Im Konflikt von Naturschutz und Klimaschutz könnte es eine technische Lösung geben

Dienstag, 26. November 2019 - 16:21 Uhr

von Sebastian Peters

Büderich/Xanten - Im Konflikt um den Bau eines Windrades in der Nähe eines Seeadler-Horstes in Xanten könnte eine technische Lösung für eine Wende sorgen. Wie Windrad-Investor Klaus Schulze Langenhorst aus Gladbeck auf Anfrage mitteilte, könnte das Windrad bald mit einer speziellen Technik ausgestattet werden, die die Anlage dann abschaltet, wenn ein großer Vogel oder ein Vogelschwarm in der Nähe fliegt.

© Hans Glader/Nabu/dpa

Für den geschützten Seeadler sollen die Rotoren der Windräder automatisch stehen bleiben.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden