Regionales

Zeelink kommt, der Protest bleibt

Die Vorbereitungen für den Bau der Gaspipeline sind nicht mehr zu übersehen

Sonntag, 5. Januar 2020 - 12:53 Uhr

von Susanne Zimmermann

Hünxe/Schermbeck - Inzwischen sind auch in Hünxe die Spuren nicht mehr zu übersehen, die der Bau der Zeelink-Gaspipeline hinterlässt. Eine tiefe Schneise durchtrennt den Wald am Krudenburger Weg in Höhe der kleinen Autobahnbrücke. Auch am Hunsdorfer Weg in Drevenack sind Bäume gefallen. Die Anwohner sehen es mit Sorge. Derweil kämpft die Initiative der Zeelink-Gegner unvermindert weiter.

© Markus Joosten

Ein Protestschild steht an einer Schneise, die zur Vorbereitung der Bauarbeiten für die Zeelink-Leitung in Hünxe-Drevenack entstanden ist. FOTO: Markus Joosten

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden