Regionales

Zwischen "Potenzial-" und "Top-Region"

Freitag, 1. Februar 2013 - 08:42 Uhr

von Hans-Georg Knapp

Kreis Borken - Die jüngste Ausgabe des „Familienatlasses“ stuft den Kreis Borken als „Potenzialregion“ ein. Damit meinen die Autoren, dass der Kreis zwar die Möglichkeit hätte, durch seine wirtschaftliche und demografische Lage familienfreundlich zu punkten, „davon aber nur unzureichend Gebrauch macht“. So steht es in der Stellungnahme der Kreisverwaltung, die gerade den Jugendhilfeausschuss beschäftigt hat.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden