Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Erfolgreiche Premiere für den Rheder Bühnenspielverein

„Käte mäkk Schluss“ bekommt Zusatzvorstellung wegen der großen Nachfrage

Montag, 4. November 2019 - 16:28 Uhr

von Severin Rüger

Rhede - Mit Annette Dahlhaus als Käte und Fred Kruisselbrink als ihr Mann Willi hat der Bühnenspielverein ein Traum-Bühnenpaar gefunden. In Regine Wroblewskis „Käte mäkk Schluss“ konnten die zwei alle Register eines Goldhochzeitspaars in der Krise ziehen: Streiten, dass die Fetzen fliegen, ganz bitterlich weinen und sich – natürlich – unter großem „Oh“ wieder vertragen.

© Severin Rüger

Im altmodischen Wohnzimmer verhärten sich Fronten zwischen Männern und Frauen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden