Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Erste Rikschas an Rheder Seniorenheime übergeben

Erfolgreiches Projekt / Transporträder gehören zum Stadtbild

Dienstag, 7. November 2017 - 17:31 Uhr

von Sabine Hecker

Rhede - Die Rikschas gehören inzwischen schon zum Stadtbild. Regelmäßig kutschieren freiwillige Helfer darin Senioren durch Rhede und Umgebung. Seit einem halben Jahr sind die Rikschas in Betrieb. Seitdem haben „wir rund 90 bis 100 Fahrten gemacht“, berichtet Dr. Klaus Terhart, der die Idee zu diesem besonderen Angebot für Senioren hatte.

Foto: Sabine Hecker

Die Initiatoren der Rikschafahrten (von links) Karl-Heinz Brubach, Hubert Tewordt und Klaus Terhart mit Haidrun Lügger und Florian Beckmann (beide Haus St. Hildegard), Luzia Höyng (Seniorenbeirat), Willy Dalhaus (Lions-Hilfswerk), Michaela Schneider (Azurit), Martina Seemann und Anneliese Theling (beide Haus St. Hildegard), Hans-Dieter Kohnen (Volksbank) und Helmut Ebbert (Bresser).

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden