Rhede

Glasfaser: Kreis Borken weiter als andere Regionen

Laut Wirtschaftsförderung können sich schon jetzt 54 Prozent der Haushalte ans Glasfasernetz anschließen lassen

Sonntag, 31. Juli 2022 - 14:34 Uhr

von Josef Barnekamp

Kreis Borken - Rund 30 Kilometer Leerrohre und mehr als 40 Kilometer Kabel haben die Stadtwerke Ahaus in jüngster Vergangenheit verlegt, um rund 180 weitere Gebäude und Firmen mit Breitband zu versorgen. Das Ganze wird durch eine 90-prozentige Förderung von Bund (50 Prozent) und Land (40 Prozent) möglich. Zehn Prozent steuert die Stadt Ahaus bei.

© Colourbox.de

Mittlerweile hat der Glasfaserausbau im Kreis Borken auch die letzte Ecke erreicht.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden