Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

Heiraten in Rhede wird teurer

Die Stadt hebt Gebühren für einige Amtshandlungen an

Donnerstag, 1. Februar 2018 - 15:29 Uhr

von Eva Dahlmann

Rhede - Die Gebühren für Hochzeiten in Rhede werden angehoben. Grund dafür ist, das die Gebühren für die Arbeit der Standesbeamten nicht kostendeckend seien, wie die Stadtverwaltung berichtet. In einer Arbeitsgruppe im Kreis Borken sind die neuen Gebühren ermittelt worden, fast alle Kommunen wollen diese neuen Sätze übernehmen. Betroffen sind auch andere Amtshandlungen.

Foto: dpa

Wer heiraten möchte, merkt schnell: Da gibt es einige bürokratische Hürden und diese zu überwinden, kostet nicht nur Nerven, sondern auch Geld. Sollte dann womöglich ein Teil des künftigen Ehepaares Ausländer sein, wird es noch schwieriger und teurer. Und weil die Gebühren nicht kostendeckend seie...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige