Rhede

In Rhede entsteht Fettwiese gegen das Artensterben

Landwirt Bernd-Josef Wenning wandelt ein Maisfeld um

Dienstag, 18. Februar 2020 - 16:50 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Zartes Grün ist auf dem Feld von Landwirt Bernd-Josef Wenning an der Uerde schon zu erkennen. Doch auf der 55.000 Quadratmeter großen Fläche wächst dieses Jahr kein Mais oder Grünroggen wie bisher. Stattdessen sprießen jetzt die Gräser und Kräuter einer nährstoffreichen „Fettwiese“, die Wenning dort aus ökologischen Gründen anlegt.

© Carola Korff

Landwirt Bernd-Josef Wenning (Mitte) besichtigt die „Naturwiese 55“, auf der nicht gedüngt und gespritzt wird, mit den Paten (von links) Henrik Kuhlmann von Weku Landhandel, Niels Bücker von der Volksbank, Stefanie Bleker (Spaleck GmbH & Co. KG), Dr. Martin Steverding und Lothar Köhler vom Nabu sowie Spaleck-Geschäftsführer Carsten Sühling.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden