Rhede

Kolpingsfamilie Rhede bekommt Zuschuss, der schon abgelehnt war

Der Verein will die Toilettenanlage im Kolpinghaus behindertengerecht umgebauen

Donnerstag, 21. November 2019 - 13:42 Uhr

von Carola Korff

Rhede - Ja, nein, ja – in dieser Reihenfolge antwortete die Verwaltung auf die Bitte der Kolpingsfamilie um 25.000 Euro für den behindertengerechten Umbau der Toilettenanlage und die Installation eines Treppenlifts im Kolpinghaus an der Lindenstraße. Der Haupt- und Finanzausschuss votierte schließlich am Mittwochabend einstimmig dafür, dass die Ehrenamtlichen das Geld bekommen.

© Carola Korff

Im Kolpinghaus an der Lindenstraße möchte die Kolpingsfamilie die Toilettenanlage behindertengerecht umbauen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden