Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rhede

„Lieblingsstücke“ gesucht

Heimat- und Museumsverein plant besondere Ausstellung

Sonntag, 29. April 2018 - 15:20 Uhr

von Sabine Hecker

Rhede - Ein Stück Draht, herausgeschnitten aus dem ehemaligen Grenzzaun der DDR – dieses „Lieblingsstück“ steuert der neue Heimat- und Museumsvereinsvorsitzende Martin Klein zur neuen Ausstellung bei. Das Besondere der geplanten Sonderausstellung: Nicht ein Künstler zeigt seine Arbeiten, die Rheder Bürger sollen die leeren Vitrinen und Wände füllen. Mit ihren „Lieblingsstücken“.

Foto: Sabine Hecker

Museumsgeschäftsführerin Ute Richters und der Heimat- und Museumsvereinsvorsitzende Martin Klein mit ihren „Lieblingsstücken“. Der Teddy gehört Kleins Vorgängerin Elfriede Heitkamp, die das Riesenstofftier als eine Art Stoppschild für ihre Enkelkinder verwendet. Da, wo der Bär in der Wohnung sitzt, geht es nicht weiter.

Für Klein ist es dieses Stück Draht – eine Erinnerung an einen unerwarteten Besuch in der Ex-DDR kurz nach dem Mauerfall. Ganz anders das Exponat, das Museums-Geschäftsführerin Ute Richters herausgesucht hat: ein Teller aus Delfter Porzellan, auf dem ihr Name, Geburtsdatum, Tauftag und sogar die Ge...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige