Rhede

Meckermann: Eine Katze im Urlaub

Die Rheder Terrassen hatten einen tierischen Gast

Donnerstag, 23. September 2021 - 05:44 Uhr

von Matthias Grütter

Rhede - Guten Morgen! Die Rheder Terrassen haben ein neues Maskottchen – eine schwarz-weiße Katze. Seit Tagen streunt sie um die St.-Gudula-Kirche herum. Sie ist sehr zutraulich, maunzt ständig, wird hier gestreichelt, dort gefüttert, lässt sich von allen Gästen verwöhnen und ist völlig furchtlos.

Das rief die Kellner der Altstadt auf den Plan: „Diese Katze ist ausgebüxt, die muss doch jemandem gehören“, war der Tenor. Mittwochabend, also nach rund einer Woche „Katzen-Urlaub“ an der „Rheeßen Kerke“, schritten die Kellner zur Tat und riefen den Bocholter Tiernotruf an. Der kam auch sofort und die Mitarbeiterin brachte dann schnell Licht ins Dunkel: „Rasse EKH, also europäisch Kurzhaar, die Katze ist ein Kater und dieser ist auch gechipt“, so das fachkundige Urteil.

Das Rheder Maskottchen hat einen Namen: Monty! Besonders spannend: Sein Zuhause ist Emmerich, immerhin rund 40 Kilometer entfernt. Nun stellte sich natürlich die Frage, wie kam Monty nach Rhede? Vermutlich wirklich, um Urlaub zu machen. Die freundliche Mitarbeiterin packte sich also Monty und brachte ihn ins Bocholter Tierheim. Von dort wird nun versucht, die Halterin zu erreichen.

Gute Reise, Monty! Und die Rheder Terrassen brauchen nun ein neues Maskottchen – es sei denn, Monty büxt aus dem Tierheim aus und kommt zurück nach Rhede...

Ihr Kommentar zum Thema

Meckermann: Eine Katze im Urlaub

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha